Kunst à go go! Isabelle Ellenberger stellt in Uster aus.

Isabelle Ellenberger wuchs in Greifensee auf und lebt heute in Uster. Am 12. April 2019 öffnen sich die Türen zur Vernissage ihrer Ausstellung im Kirchgemeindehaus Kreuz in Uster.

Autor: Erich Ed. Müller.

Sozusagen als Querschnitt durch ihr künstlerisches Schaffen ist an der Ausstellung ein breites Spektrum an Bildern zu sehen. Grosse und kleine Werke, verschiedene Stilrichtungen präzis gesetzt, also keine „Amateurkunst“.

Bereits als Kind nahm Isabelle Ellenberger gerne Stifte in die Hand und zeichnete und malte. Indes, ihr Weg zur Kunst verlief nicht geradlinig. Zuerst lernte sie Hochbauchzeichnerin.

Später wandte sie sich vollständig der Kunst zu. So gestaltete sie 2016 zwölf Plakate von Uster unter dem Motto: „Utopisches Uster“. Das dreizehnte wird an der kommenden Ausstellung zu sehen sein. Was darauf zu sehen ist, ist die Überraschung an der Ausstellung.

Weitere Werke der Künstlerin zeigen Strassen, Wege und Spuren von schweizer- und europäischen Städten. Klar, dabei ist auch ein Bild von Usters Strassen.

Für Kanal8610 – s’Radio vo dihei produzierte Elisabeth Müller die Sendung „Begegnung“, die hier gehört werden kann.