Harfenschülerinnen gewinnen am SJMW 1. Preis.

(Mitg.) Die Harfenschülerin, Olivia Zaugg (2004) aus Nänikon gewinnt zusammen mit ihrer Partnerin Anna Linn Lenzhofer (2005) bei der Regionalausscheidung des renommierten Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbes (SJMW) in der Alters-Kategorie IIIE, Harfe, Duo einen 1. Preis. Sie nehmen damit am Finale in Lugano teil.

Die beiden Harfenistinnen spielen zum ersten Mal gemeinsam an einem Wettbewerb als Duo Anolia. Sie kennen sich aber schon lange von Musik-Lagern und Ensemble-Projekten. Auch sind sie durch ihre Lehrerin Alexandra Horat verbunden, die bei der Musikschule Uster Greifensee Olivia und bei der Jugendmusikschule Pfannenstiel Anna Linn unterrichtet. Beide sind Teilnehmerinnen an einem Förderprogramm der Musikschulen der Region. Olivia Zaugg hat bereits letztes Jahr einen dritten Rang am Concours Français de la Harpe in Limoges eingespielt.

Die Vorbereitungen für den Jugendmusikwettbewerb begannen bereits im August 2018. Die Stücke wurden zuerst im Einzelunterricht erlernt und anschliessend in etlichen Duoproben zusammengesetzt und ausgearbeitet. Nebst den intensiven Einzel- und Duo-Proben fand auch noch ein Ensemble-Projekt statt, bei welchem beide auch als Stimmführerinnen mitwirkten.

Die Musikschule Uster Greifensee gratuliert herzlich zu dieser grossartigen Leistung und wünscht den beiden viel Glück fürs Finale!



Kategorien:Kultur

%d Bloggern gefällt das: