Stella & Silbermann – Bis de Wind sich dreiht.

(Mitg.) In der Muttersprache Texte zu schreiben und zu singen war für die Band Stella & Silbermann einfach sehr nahe liegend. Sie kennen die kleinen Finessen ihrer eigenen Sprache am besten. Die Idee zur Single „Bis de Wind sich dreiht“ kam dem Songschreiber Silbermann schon vor längerer Zeit. Damals zog er von Basel nach Luzern und verließ seine gewohnte Umgebung, um neu anzufangen.

Bei aller Freude auf das Neue begleitet wohl jeden Menschen dabei doch immer eine gewisse Unsicherheit und Angst. Der poppige Rock-Song greift genau dieses Gefühl, ein neues Leben in einer anderen Stadt zu beginnen, auf. Gesungen wird die griffige Nummer in Schweizer Mundart von Estella.

Stella & Silbermann, das sind die Sängerin Estella und der Komponist/Gitarrist Pierre Silbermann. Gemeinsam mit dem dem Songwriter und Gitarristen Michael Giger, dem Multiinstrumentalisten Andy Schelker und Bassisten Richi Hugener haben sie nach und nach ihren ganz eignen Sound gefunden. Die fesselnde Stimme von Estella Benedetti bildet stets das Zentrum und erzählt in ihrer Muttersprache die Lyrics, die aus Silbermanns tiefster Seele stammen.

Die Luzerner Formation singt und schreibt immer aus dem Bauch heraus, mal feinfühlig, mal groovend, aber immer ganz nah an ihrer Heimat. Pierre Silbermann schaffte es bereits in der Vergangenheit mit seinem Song „Bring mi übers Meer“ in die Schweizer Radiolandschaft. Sängerin Estella Benedetti ist ein fester Bestandteil der Schweizer Bluesszene. Zuletzt wurde sie für den Swiss Blues Challenge Award nominiert und gewann mit ihrer Band die Promo Blues Night als beste Schweizer Blues Band.

Die Single „Bis de Wind sich dreiht“ von Stella & Silbermann ist ab heute auf allen Download- und Streaming-Plattformen erhältlich.