Rendez-vous Bundesplatz 2019. Vor fünfzig Jahren betrat Neil Armstrong einen Himmelskörper, auf dem noch nie ein Mensch gewesen war.

(Mitg.) Krönender Abschluss eines Jubiläums: Vor fünfzig Jahren betrat Neil Armstrong einen Himmelskörper, auf dem noch nie ein Mensch gewesen war. Zur Feier dieses grandiosen Schritts katapultierte Rendez-vous Bundesplatz das Bundeshaus ins All. Am 23. November 2019 war zum letzten Mal Happy Landing.

552’400 begeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer aus aller Welt wissen es jetzt: Das schweizerische Parlamentsgebäude kann fliegen. Und es kann noch viel mehr.

Das Bundeshaus wurde zur Erdkugel und zur Raketenabschussrampe auf Cape Canaveral, zur Mondoberfläche und zum Unterwassertrainingspool für die Astronauten. Es wurde zur Leinwand, die uns mit einer Geschichte der ersten Schritte begeisterte. Und es brachte die drei Raumfahrer wieder heil zurück.

Für die Realisation von FIRST STEP hat die Produzentin und Veranstalterin Brigitte Roux von Starlight Events das Lichtkunstkollektiv Lichttapete aus Wien engagiert. Und mit dieser Wahl ins Schwarze getroffen. Denn Lichttapete ist berühmt für seine bildgewaltigen multimedialen Inszenierungen, so beispielsweise am Zürcher Opernhaus, dem Kunsthistorischen Museum Wien und der Hofburg Innsbruck. Mit seiner Kunst des virtuellen Tapetenwechsels hat das Lichtkunstkollektiv jetzt auch das Bundeshaus verzaubert. Und das Publikum bezaubert. Die neunte Ausgabe von Rendez-vous Bundesplatz hat neue Dimensionen eröffnet.

Die Reise wird weitergehen. Das zehnte Spektakel ist in Vorbereitung

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.