Kultur

JC Stewart performt Lockdown-Version von „I Need You To Hate Me“ vor Jennifer Aniston und Lewis Capaldi.

(Mitg.)

erst vergangene Woche veröffentlichte JC Stewart seine neueste Pop-Single „I Need You To Hate Me “. Nun performt der irische Singer-Songwriter den Song als ganz besondere Lockdown-Version für BBC Music im Rahmen des Musikfestivals „BBC Radio 1’s Big Weekend“, welches aufgrund der Corona-Pandemie nun online stattfand. Eine Anspielung auf seine Corona-Version des „Friends“-Titelsong „I’ll Be There For You <https://www.instagram.com/p/B-7of0jnL-A/>“ konnte sich JC selbst natürlich nicht nehmen lassen. Und so saßen neben zahlreichen Prominenten seine Kumpel Lewis Capaldi und Niall Horan auch Jennifer Aniston im Vorgarten des Musikers und lauschten den Klängen zum neuen Song – leider nicht physisch, aber dafür höchst amüsamt wie bei der Oscar-Probe platziert auf Schaufel und Stöckern. Das komplette Video samt improvisierte Bühne gibt es hier …
Video: JC Stewart – I Need You To Hate Me (Big Weekend 2020) <https://www.youtube.com/watch?v=ncsV3e_hnTw>
Die neue Single von JC Stewart stößt nicht nur bei seine Fans auf Begeisterung, sondern auch bei den Influencer-Zwillingen Lisa & Lena. Sie teilten das offizielle Video zu „I Need You To Hate Me <https://www.youtube.com/watch?v=b3h20Q-c44A>“ in ihrer Instagram-Story. Auch Superstar Lewis Capaldi fand schöne Worte für den Pop-Song auf seinem Instagram Account und schickte warmherzigen Support für seinen langjährigen Freund.

In „I Need You To Hate Me“ kommt erneut die emotionale Seite des Professional Sadboy zur Geltung. Zu einer akustischen Gitarre und dezenten Beats dokumentieren die Strophen die Geschichte einer stockenden Beziehung. Während der Song mit einer gleißenden Hook explosionsartig zum Leben erwacht, spitzt sich auch in den Lyrics die Dramatik zu, als JC befindet, es gebe kein Zurück: „I need you to hate me, say it to my face, I’ll go”. „I Need You To Hate Me“ wurde von demselben Beziehungsende inspiriert, das JC in einer seiner letzten Singles „Have You Had Enough Wine?“ <https://www.youtube.com/watch?v=QiB233CMKYU> erkundete.

„Es gab diesen Moment, in dem wir einfach nur noch an den vertrauten Abläufen hingen“, erinnert er sich JC Stewart. „Und ich meinte irgendwann: ‚Mir wäre es lieber, wenn du mich hassen würdest, dann hätte ich wenigstens etwas Handfestes, woran ich mich orientieren könnte“. Die Stimmung war definitiv so, dass wir uns immer weiter voneinander entfernten.“

Als vierte Generation von JC Stewarts im Familienstammbaum war der junge Musiker eigentlich dazu bestimmt, das Lebensmittelgeschäft desselben Namens in Nordirland fortzuführen, bog jedoch stattdessen auf die Straße in Richtung Popstar-Berühmtheit ab. Später gab eine zufällige Begegnung mit Lewis Capaldi auf einer A-Promi-Party in Hollywood seiner Musikkarriere einen unerwarteten Schub: die beiden fühlten sich in der Gesellschaft unwohl und stahlen sich davon, um in einer nahegelegenen Bar ein Bier zu trinken. Dieses schnelle Bierchen entwickelte sich zu einer spontanen nächtlichen Songwriting-Session, in der „Hollywood“ entstand, der Song von Capaldis UK #1-Debütalbum.

Auch JCs eigene Karriere nahm in den vergangenen Monaten mit Highlight-Singles wie „The Wrong Ones“Pick Up Your Phone“  und „Bones“  mächtig an Fahrt auf. Zu seinen bisherigen Tour-Highlights gehören Shows mit Lewis Capaldi, Lauv, Anne-Marie, James Bay, JP Cooper, Maisie Peters und Freya Ridings und ein MTV Push Event neben Yungblud, Raye und Lily Moore. Apple Music sieht in ihm ebenfalls einen zukünftigen Star und ernannte ihn zum New Artist of the Week, hierzulande zählte ihn u.a. 1LIVE <https://www.instagram.com/p/B7qenbbIYei/> zu den Newcomern, denen sie in diesem Jahr besonders große Sprünge zutrauen.

Nachdem JC Stewart hierzulande neben diversen Support-Shows u.a. das Reeperbahn Festival, den Rolling Stone Weekender und das SWR3 New Pop Festival spielte, ist er bereits für die 2021er-Ausgabe von Hurricane/Southside bestätigt (18.-20.06.2020).

Die neue Single „I Need You To Hate Me“ von JC Stewart ist ab sofort auf allen Download- und Streaming-Plattformen erhältlich:

Kategorien:Kultur

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.